Berliner Weiße und Berliner Scheiße

Berliner-Weisse-GipfelDer  Berliner-Weiße-Gipfel war hinsichtlich des Veranstaltungsortes und im Bezug auf das Bier berlinesk. Es ging um Berliner Weiße und andere Sauerbiere. Bisher hätte ich alle gekosteten Biere als gekippt zurückgehen lassen. Jetzt hat sogar der Katz schon begriffen, wie komplex und interessant die Säure und die darüber hinaus enthaltenen Aromen sind. 

Da der ursprünglich geplante Wochenendausflug aus Gründen entfallen ist, konnte ich am Berliner-Weiße-Gipfel, veranstaltet von der Berlin Beer Academy, in Pankow teilnehmen.

Die Location des Berliner-Weiße-Gipfels

Willner BrauereiDie ehemalige Weißbierbrauerei Willner, die seit 2012 für Kultur und Gastronomie zwischengenutzt wird, war ein sehr passender und schöner Veranstaltungsort. Der Katz ist ein großer Freund der Berliner Industriekultur und Industriebrachen, insbesondere dann, wenn das Leben drin tobt. Eine super Location, wo ich im Sommer unbedingt mal wieder hin muss, weil es einen recht schönen Biergarten inmitten der Industriebrache gibt.

Jetzt aber zum Bier

Ich gestehe hier wirklich meine bisherige Sauerbier-Ignoranz. Asche auf den Katzkopf, ihr wisst schon. In meinem Leben habe ich zweimal Berliner Weiße (von Kindl und ohne Sirup) und einmal Gose (im Bayerischen Bahnhof in Leipzig) getrunken. Beides schmeckte mir nicht besonders, weil es mich daran erinnert hat, wenn früher das Barnikel wieder mal gekippt war. Diese Ignoranz endet hiermit. Denn das, was die einschlägigen Berliner und eine feine Auswahl deutscher und internationaler Craftbierbrauer am Hahn hatten, präsentierte sich in allen Fällen originell und trinkbar, in einigen Fällen sogar höchst interessant und äußerst schmackhaft.

Berliner-Weisse-Gipfel-PlakatAndere Biertrinker waren die letzten Jahre natürlich nicht so ignorant wie der Katz. Worum es sich beim Sauerbier handelt und warum dessen Genuss durchaus genussreich sein kann, wird zum Beispiel hier sehr gut erklärt.  In den Bieren des Weiße-Gipfels, die ich verkostet habe, waren Geschmäcker drin, die ich im normalen, also nichtsaueren Bier noch nie entdeckt habe.

Das ging bei den besten so weit, dass ich zum Beispiel an die Pfirsichnote eines guten Rieslings oder an die Würzigkeit eines Grauburgunders oder gar Gewürztraminers erinnert war. Sehr erfreulich war das. Am besten fand ich diejenigen Biere, die extra viel Kalthopfung drin hatten, zum Beispiel die Vertreter von HeidenpetersVagabund oder der Rügener Inselbrauerei. Die Säure war natürlich auch in denen enthalten, aber die Hopfenaromen sind ihr sozusagen von der Seite beigekommen. Ich werde in der nächsten Zeit auch mal ein paar Einzelkritiken von Sauerbieren loslassen.

Und warum steht im Titel jetzt „Berliner Scheiße“?

Berliner-Weisse-Gipfel-Berliner-ScheisseGanz einfach, weil ich ein Bier getrunken habe, das so heißt. Leider gab’s keine Flaschen, sonst hätte ich dem Dienstbier eine geschickt. Es handelt sich um ein Braunbier mit Walderdbeeren des Gypsy-Brauers Sebastian Sauer (er heißt wirklich so). Unter dem Label Freigeist Bierkultur habe sich Sauer einer guten Sache gewidmet, nämlich der Wiedererweckung ausgestorbener Biersorten, wie ich bei Hopfenhelden nachgelesen habe. Die Berliner Scheiße hat alles andere als beschissen geschmeckt, sondern war ein sehr elegantes Halbdunkles mit einer vorzüglichen Malznote.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berlinbier, Craftbeer abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Berliner Weiße und Berliner Scheiße

  1. Christian Buggisch schreibt:

    Eine epische Headline. ;-)

  2. Hunpnick-Humpen schreibt:

    Berliner Weiße finde ich ned so geil. Schneider weiße kann ich aber sehr empfehlen. Aber keine Ahnung wo die herkommt..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s