Eine weitere lebendige Eckkneipe: der Berliner Stadtkrug

Bier im Berliner Stadtkrug in der Kreuzberger ManteuffelstraßeAuch diese Lokalität ist vom noch immer zu beobachtenden Eckkneipensterben verschont geblieben. Im Berliner Stadtkrug habe ich gut gegessen, ein gut gezapftes Berliner Kindl getrunken und ein Unentschieden von Union verfolgt. Schön war’s! 

Die Stimmung hier hatte überhaupt nichts von der manchmal zu beobachtenden Eckkneipen-Tristesse. Im Gegenteil: Fußballzuschauwillige Union-Fans, fußballzuschauunwillige Trinkwillige und überhaupt allerlei normale Menschen saßen hier im Berliner Stadtkrug in der Kreuzberger Manteuffelstraße, aßen, tranken und unterhielten sich.

Berliner Stadtkrug GastraumIch war mit dem Jörg da und hatte mir vorher in der Markthalle 9 ein leckeres Heidenpeters gegönnt. Dagegen stank das Kindl natürlich ab, aber der Katz ist selbst schuld, wenn er sowas trinkt. Dass das hier eine Union-Kneipe ist, wussten wir nicht, aber da wir auch nichts gegen Union haben, haben wir das Spiel wohlwollend verfolgt. Unentschieden 2:2 gegen Köln ging es aus. Nebenbei habe ich noch eine absolut essbare Currywurst zu mir genommen.

Der vorliegende Artikel ist so unaufgeregt wie die Kneipe selbst. Keine Servicekatastrophen, kein Spitzenbier, keine pöbelnden Gäste, kein Spitzenfußball. Alles gut also im Berliner Stadtkrug. Wenn es nicht so wahnsinnig viele andere Eckkneipen gäbe, die ich nicht kenne, aber unbedingt kennenlernen möchte, würde ich glatt wiederkommen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Eckkneipe, Essen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s