Von wegen vergessen! Stirnweiß lebt!

Vielen, vielen Dank an die Bierfranken-Leser Dieter und Daniel! Beide haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass es das Stirnweiß-Bier in Herreth wieder gibt. 

Die Brauerei Stirnweiß in Herreth habe ich hier noch vor kurzer Zeit als vergessene Brauerei gehandelt. Die Leser Dieter und Daniel haben mir jetzt – unabhängig voneinander – berichtet, dass das Stirnweiß-Bier sehr wohl noch gebraut wird. Nach den Hinweisen der beiden Prachtleser bin ich im Netz fündig geworden: In der Neuen Presse Coburg ist sinngemäß folgendes zu lesen: Matthias Stirnweiß braue sein Bier für die Herrether familieneigene Gaststätte in Loffeld nach altem Rezept. Dort sei er als Braumeister angestellt und stelle das Bier nur deshalb nicht im eigenen Brauhaus her, weil dieses auf größere Mengen ausgelegt ist (aber noch voll funktionsfähig sei).

Das ist doch mal eine richtig gute Nachricht! Ich werde mich, sobald ich kann, nach Herreth aufmachen und einer praktisch kohlensäurefreien Stirnweiß-Halben zusprechen. Oder zwei Halben. Oder drei.

Dieser Beitrag wurde unter Brauereigasthof, Brauereisterben, Oberfranken, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Von wegen vergessen! Stirnweiß lebt!

  1. Pingback: Bier des Tages – Der Grosch/Rödental: Weißbier Hell (Nr. 1361)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s