Witzgall Schlammersdorf

30 Liter Witzgall-BierMit dem Witzgall aus Schlammersdorf kann man nichts falschmachen. Noch nie habe ich erlebt, dass es jemandem nicht geschmeckt hat (von Genre-Kritik wie „ich trinke nur Weizen“ natürlich abgesehen). Anlässlich der Geburtstagsfeier meines Chefs hatte ich neulich die Gelegenheit, Witzgall vom Fass zu trinken.

Der Ort Schlammersdorf liegt recht unscheinbar zwischen dem Industriegebiet in Neuses (Gemeinde Eggolsheim) und den östlichsten Ausläufern des Steigerwaldes. Zufällig durchzufahren, ergibt sich umgehungsstraßenbedingt nicht. Dass es dort derart gutes Bier gibt, erfährt man also nur aus diesem Blog :-) (jaja, oder aus einem Brauereiführer).

Massengeschmack getroffen – handwerklich gebraut

Das Witzgall ist eines der ausgewogensten Biere, das ich kenne. Die Dimensionen Malz, Hopfen, Würzigkeit und – vor allem – eine gewisse Fruchtigkeit harmonieren in idealer Weise. Auf Biertest online schreiben sie, dass es an tschechische Biere erinnert. Das kann ich nachvollziehen, das Budweiser und mehr noch das Eggenberger gehen in die gleiche Richtung. Die Konsistenz bringt es mit sich, dass das Witzgall einfach nur „läuft“. Das Bier aus Schlammersdorf ist ein perfektes Beispiel dafür, dass Kohlensäure in einem guten Bier überhaupt nichts zu suchen hat, weil sie bei der Geschmackswahrnehmung nur stört.

Wo trinkt man das Witzgall am besten?

Im Schlammersorfer Keller

Im Schlammersorfer Keller

Man kommt (außer man holt es sich selbst ab Hof) nur an das Witzgall heran in der Brauereigaststätte in Schlammersdorf oder auf dem Schlammersdorfer Keller. Meines Wissens nach gibt es keine andere Wirtschaft, die es ausschenkt. Beide – Brauerei und Keller – sind sehr urtümlich. Im Mini-Biergarten der Wirtschaft sitzt man sehr schön im Hinterhof unter einem Birnbaum; der Keller hat sich, zumindest was den Gästetischebereich betrifft, bestimmt seit 100 Jahren nicht verändert.

Weitere Informationen

Dieser Beitrag wurde unter Einzelkritik, Oberfranken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Witzgall Schlammersdorf

  1. Pingback: Augustiner in München – ein Bier-Trialog | bierfranken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s