Berliner Weiße und Berliner Scheiße

Berliner-Weisse-GipfelDer  Berliner-Weiße-Gipfel war hinsichtlich des Veranstaltungsortes und im Bezug auf das Bier berlinesk. Es ging um Berliner Weiße und andere Sauerbiere. Bisher hätte ich alle gekosteten Biere als gekippt zurückgehen lassen. Jetzt hat sogar der Katz schon begriffen, wie komplex und interessant die Säure und die darüber hinaus enthaltenen Aromen sind.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinbier, Craftbeer | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Eckkneipen-Überleben leicht gemacht

"Zum Stammtisch" in NeuköllnClickbait für Eckkneipenwirte: Unternehmensberatungen stinksauer! Vater findet heraus, dass die Leute eure Kneipe lieben, wenn ihr DIESE UNGLAUBLICHEN Tipps beherzigt!!!11elf Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinbier, Eckkneipe | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Fracking und Brauwasser

429156_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de2016, dem Jubiläumsjahr des Reinheitsgebots, wird viel über die erlaubten Zutaten im Bier gestritten. Was mir darüber etwas in Vergessenheit gerät, ist, dass man auch für Koriandergose und Himbeer-Pale-Ale sauberes Brauwasser benötigt. Und eine Gefahr für ebendieses bildet aus meiner Sicht das derzeit ungeregelte Fracking.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Eine weitere lebendige Eckkneipe: der Berliner Stadtkrug

Bier im Berliner Stadtkrug in der Kreuzberger ManteuffelstraßeAuch diese Lokalität ist vom noch immer zu beobachtenden Eckkneipensterben verschont geblieben. Im Berliner Stadtkrug habe ich gut gegessen, ein gut gezapftes Berliner Kindl getrunken und ein Unentschieden von Union verfolgt. Schön war’s!  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eckkneipe, Essen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Saftbiergulasch

SaftbiergulaschBisher hatte ich das Kochen mit Bier nicht so auf dem Zettel. Wein war in der Küche angesagt, den habe ich oft und gerne in alle möglichen Gerichte reingetan. Jetzt entdecke ich nach und nach, dass man vom Salatdressing bis zum Dessert auch Bier als Geschmackszutat verwenden kann. Mein persönliches bisheriges Highlight: Bier im Saftgulasch!  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Craftbeer, Essen | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Vergessene Brauereien: Brauerei Hausmann Lonnerstadt

Vermutlich war ich einer der letzten Gäste. Es war noch trauriger als sonst, wenn ich zufällig Brauereiwirtschaften in den letzten Zügen besuchte. Der Brauer und Chef sei vor einer Woche verstorben (dass der Verstorbene der Brauer war, ist eine Falsch-Information, es war wohl der Mann der Brauerin, danke, Rainer, für den Hinweis!), man schenke jetzt noch das restliche Bier aus, dann mache man die Brauerei zu. Für immer.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Brauereisterben, Mittelfranken | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Igitt, der Rauchbock schmeckt super!

Fräulein Brauer LandpomeranzeDen Katz und den Bock verbindet eine innige Hassliebe. Ich verübe zumeist Genrekritik, wenn ich denn mal ein Bockbier verkoste: Böcke sind mir zu stark und zu süß, aber die Aromen, die über Alkohol und Zucker hinausgehen, sind toll. Genauso ging es mir neulich mit einem scheußlich guten Gebräu der jüngsten Berliner Gypsy-Brauerei „Fräulein Brauer“.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlinbier, Craftbeer, Einzelkritik | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar